For Future? Religion, Bildung, Demokratie in der Klimabewegung Webseminar der Evangelischen Akademie Frankfurt vom 6. Mai 2020

Teilnehmende: Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Kira Geadah und weitere Gäste, moderiert von Prof. Dr. Annette Scheunpflug und Dr. Thorsten Latzel

Schreiben Sie uns Ihre Kommentare zum folgenden Webseminar. Wir finden, dass es eine gute Diskussionsgrundlage zu den Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit aus verschiedenen Blickwinkeln bietet, und eine weitere Verbreitung verdient.


Die Corona-Pandemie zwingt uns manche Veränderung unserer Lebensumstände im privaten und öffentlichen Raum auf. Das gilt ganz besonders für die Verbände und zivilgesellschaftlichen Organisationen wie die Evangelische Akademikerschaft (EAiD), die ihre Aufgabe darin sehen, Menschen zum lebendigen Austausch und zur Diskussion religiöser und gesellschaftlicher Themen zusammen zu bringen. Präsenz-Veranstaltungen im üblichen Format können derzeit nicht stattfinden. Das kann und darf uns aber nicht davon abhalten, die drängenden Zukunftsthemen wie den Klimawandel und die Transformation der Industriegesellschaft zu mehr nachhaltigem Wirtschaften weiter in den Blick zu nehmen.

Die besonderen Umstände setzen auch Kreativität frei, neue, kontaktlose Formen des öffentlichen Gespräches mit Hilfe der digitalen Medien einzusetzen – ein solch vergleichsweise neues Format ist das Webseminar, bei dem mehrere Teilnehmer in einer Konferenzschaltung digital kommunizieren, und die Zuschauer sich über eine Kommentarfunktion beteiligen können. Die Evangelische Akademie Frankfurt hat am 11.5.2020 ein Webseminar zum Thema „For Future? Religion, Bildung, Demokratie in der Klimabewegung“ in Kooperation mit dem Kirchenamt der EKD (Kammer für Bildung und Erziehung), der Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend und dem Comenius Institut veranstaltet. Die Runde ist hochkarätig besetzt, u.a. mit dem EKD Ratsvorsitzenden Dr. Heinrich Bedford-Strohm, und einer Vertreterin von „Fridays for Future“. Wir haben uns entschlossen, dieses Dokument auf unserer Homepage einzubetten (mit freundlicher Genehmigung der Evangelischen Akademie Frankfurt), weil wir finden, dass es eine gute Diskussionsgrundlage zu den Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit aus verschiedenen Blickwinkeln bietet, und eine weitere Verbreitung verdient. Nach einem etwas holprigen Start (der wohl der ungewohnten Kommunikationssituation geschuldet ist) entspannt sich ein sachkundiger und munterer Austausch um die wissenschaftlichen Fakten zum Klimawandel, die Ziele der Klimabewegung, und die Rolle und Verantwortung der Kirchen. Aber sehen Sie selbst…!

Wenn Sie sich mit uns zu diesem Webseminar und zu den Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit austauschen wollen, schreiben Sie uns gerne einen Kommentar!

Über unseren Newsletter bleiben Sie über weitere Angebote in diesem Format informiert (Anmeldung in der Randspalte)

Ein Gedanke zu „<span class="entry-title-primary">For Future? Religion, Bildung, Demokratie in der Klimabewegung</span> <span class="entry-subtitle">Webseminar der Evangelischen Akademie Frankfurt vom 6. Mai 2020</span>“

  1. Christen sind aufgerufen und verpflichtet, ihren Beitrag zur Erhaltung und Bewahrung der Schöpfung und einer lebenswerten Umwelt zu leisten, aber sie tun dies auch in dem Bewusstsein, dass die Zukunft des Planeten nicht nur von ihrem Handeln abhängt. Das sollte uns vor Selbstüberschätzung und einem Machbarkeitswahn bewahren, aber auch vor Resignation angesichts düsterer Zukunftsszenarien. Gut, dass der Ratsvorsitzende Dr. Bedford-Strohm darauf zu sprechen kommt, wenn auch erst gegen Ende des Webinars.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

one × 5 =