Was nützen uns technische Assistenzsysteme, Robotik und Sensorik im Alltag? Interview mit Cornelia Kricheldorff, bis August 2020 Prof. für Soziale Gerontologie der Katholischen Hochschule Freiburg zum 8. Altersbericht der Bundesregierung.

Expertise aus erster Hand.

Prof. Cornelia Kricheldorff hat am 8. Altersbericht im Sprecherrat des Fachausschusses „Alter und Technik“ der Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) unmittelbar mitgewirkt. Der Altersbericht wird durch eine weisungsunabhängige Sachverständigenkommissionen, die mit Expertinnen und Experten unterschiedlicher Fachrichtungen besetzt werden erarbeitet.

Worum geht es?

Die zunehmenden Technisierungs- und Digitalisierungsprozesse betreffen auch die Lebenswelten älterer Menschen: Wenn es darum geht, im Alter selbstbestimmt zu leben und an der Gesellschaft teilzuhaben, spielt seit einigen Jahren der Einsatz technischer Produkte und Anwendungen eine immer stärkere Rolle. Welche Chancen ergeben sich daraus? Wo liegen eventuelle Grenzen?

Interview anschauen

Nehmen Sie sich Zeit und schauen Sie sich den Vortrag bei YouTube an. Vielleicht können wir darüber ins Gespräch kommen. Wir freuen uns auch, wenn der Beitrag weiterempfohlen wird!
Interview mit Prof. Dr. Cornelia Kricheldorff (YouTube)
Trailer anschauen (Website LebenStadtAlter)

LebenStadtAlter

Diese Veranstaltung von Leben.Stadt.Alter www.leben-stadt-alter.de in Kooperation mit der VHS-Freiburg war ursprünglich im großen Saal des Glashauses im Rieselfeld geplant, mußte jedoch wegen der Corona Auswirkungen abgesagt werde. Alternativ konnte nun dieses Interview digital aufgezeichnet werden, worüber wir uns sehr freuen.

Bildrechte: LebenStadtAlter, November 2020