Friedensgebet vernetzt

Menschen vereinen sich zu einem gemeinsamen Gebet. Sie stehen füreinander ein – für sich und für die Welt.

Die schlimmen Ereignisse der letzten Zeit haben uns in diesen Wochen alle betroffen und nachdenklich gemacht. Auf der Konferenz der Landesverbandsvorsitzenden mit unserer Referentin Frau Pfarrerin Eva Hadem stand das Friedensthema als praktische Aufgabe unseres Verbandes und unserer Kirchen im Mittelpunkt und gewann durch die Ereignisse erschreckend konkrete Aktualität. Es sind nicht nur die Bilder und Nachrichten der Terroranschläge von Paris, die uns beunruhigen. Der Streit um die Aufnahme der vielen Flüchtlinge in unserem Land, die spürbare Polarisierung in der politischen Auseinandersetzung, die Töne von Hass und die praktizierte und drohende Gewalt müssen uns alle erschrecken und besorgt sein lassen.

WIR LADEN SIE DAHER EIN ZUR TEILNAHME AN EINEM „vernetzten Friedensgebet“.

  • Menschen vereinen sich zu einem gemeinsamen Gebet.
  • Sie stehen füreinander ein –  für sich und für die Welt.
  • Sie beten zum selben Zeitpunkt – wenn auch an unterschiedlichen Orten.

Jeden Mittwoch um 18.00 Uhr suchen wir Ruhe und sprechen das vorgesehene Friedensgebet.

Friedensgebet gegen Angst und Schrecken Mittwoch, 17.04.2019 um 18 Uhr- Jesus Christus, nicht mit Waffen, Gewaltandrohung oder in Prachtgebärden bist du in Jerusalem eingezogen, ... »weiterlesen
Friedensgebet für die Mächtigen Mittwoch, 10.04.2019 um 18 Uhr- Du Schmerzensmann, Verklagter und Verleumdeter, du König der Welt, der geopfert wird. Auf dich hoffen wir. Zu dir retten wir uns. Jesus Christus, höre unser Gebet! ... »weiterlesen
Friedensgebet für die Menschen in der Ukraine Mittwoch, 03.04.2019 um 18 Uhr- Jesus Christus, du bist in das Dunkel des Todes gegangen und schenkst uns das Licht deiner Auferstehung. Lass dein Licht leuchten über die Menschen, die in Todesangst leben. Lass die Liebe aufleben, die fast erstorben… ... »weiterlesen