Jesus im Klang seiner Muttersprache – in den Wirklichkeiten unserer Welt auf das Mögliche hören 29.10. bis 1.11.2022, Löwenstein

Referent/in: Martin Auffarth, Freiburg, Pfarrer i. R. und Coach 
Termin: 29.10. bis 1.11.2021
Ort: Ev. Tagungsstätte Löwenstein
Veranstalter: ea-Landesverband Württemberg

Zum Tagungsthema

Wirklichkeit – wir leben in ihr. Wie aber nehmen wir sie wahr? Wie tun das Wissenschaften und Quantentheorie? Und wie wirkt Gott hinein in die Alltagswirklichkeiten? Gott selbst trägt den Namen „Klang“. Wie werden Gottesklänge hörbar, wenn nicht durch uns – sind wir also möglicherweise klingende Instrumente der Schöpfung?

Diesen Fragen nähert sich die Tagung neugierig, wissenschaftsbasiert, spielerisch und nachvollziehbar. In der Poesie des Aramäischen – die Sprache, die Jesus spricht – entdecken wir Möglichkeiten. In ihr tritt ein anderes Gottesbild und Menschsein zu Tage: evolutionär, klangvoll, inspirierend. Sie kann uns befreien zu einem zukunftsbewussten, gemeinschaftlichen und individuellen Tun – in dieser Jetzt-Zeit.

Der Referent

Martin Auffarth ist seit 1978 leidenschaftlicher protestantischer Pfarrer in Baden. Seit einigen Jahren ist er auch als Coach in eigener
Praxis tätig. Aus einer tiefen Spiritualität heraus gilt sein kirchliches und persönliches Engagement der Schöpfung, Gerechtigkeitsprojekten weltweit und vor Ort, der Mediation in gesellschaftlichen Konflikten sowie der Erwachsenenbildung.

Darüber hinaus erforscht er Zusammenhänge zur Frage: Was ist Wirklichkeit? Welche Dynamiken wirken in ihr und was erzählen die
Wissenschaften dazu? Und: Wie manifestiert sich „Gott” in den Wirklichkeiten? Seit etwa 15 Jahren beschäftigt er sich darüber
hinaus, immer wieder aufs Neue staunend, mit dem Aramäischen, Jesus´ Muttersprache.  

Das Einladungsblatt finden Sie hier.
Wir laden auch besonders die Kinder und Jugendlichen zu dieser Familientagung ein! -> Flyer
Kontakte: Uschi Müller (E-Mail) und Tobias Roller (E-Mail), Tel. 0761 1373926
Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an den Kontakt, der im Anmeldeblatt genannt ist.

 

In dieser Veranstaltungsreihe 

wird alljährlich Familien Gelegenheit gegeben, gemeinsam mit ihren Kindern an einem aktuellen Thema aus Kirche, Gesellschaft oder Politik zu arbeiten. Für die Kinder und Jugendlichen gibt es parallel eine thematisch angepasste Tagung.

Themen und Referenten aller bisher veranstalteten Tage biblischer Besinnung finden Sie hier.
Einen Tagungsbericht aus den Jahren 2014, 2015, 20162017  2018, 2019 und 2021 können Sie ebenfalls einsehen.