Einladung Herbstwanderung der süddeutschen Landesverbände 1.- 3. Oktober 2021 in Freiburg im Breisgau/Baden

Freiburg, die Perle des Breisgau – wir freuen uns, dass wir ein schönes Wochenende dort gemeinsam verbringen können. Das Programm steht fest. Wir haben es auf dieser Seite abgedruckt. Meldet euch jetzt an!

In Deutschlands vermutlich ältestem Gasthof in Freiburgs schöner Altstadt haben wir ein Zimmerkontingent zum Sonderpreis reserviert. Frei nach dem Motto:

Wohnen, gut essen und trinken, wo Freiburg am schönsten ist.

 

Der erste urkundlich erwähnte Bärenwirt heißt Hanman Bienger – die Urkunde aus dem Jahr 1387 spricht von „Hanman wirt ze dem Roten Bern“. Hanman war außerdem Zunftmeister der Wirte und wurde später Mitglied des Rates der Stadt Freiburg. Ein Zeichen dafür, dass er in der Hierarchie der Bürger sehr hoch stand – wie viele Wirte nach ihm. 

Das Gasthaus zum Roten Bären war immer ein gesellschaftliches Zentrum der Stadt. Hier trafen sich die Bürger und Gäste nicht nur, um zu essen und zu trinken, sondern auch, um wichtige Neuigkeiten aus der Stadt und aus der Fremde auszutauschen. Über 50 Wirte und Wirtinnen hatten während der vergangenen sieben Jahrhunderte ein Ziel – es den Gästen so angenehm wie möglich zu machen. Eines allerdings konnten sie nicht beeinflussen: den Lauf der Zeit. Es gab Wirte, die mussten mit den schrecklichen Seuchen des Mittelalters leben, andere mit feindlichen Truppen, die Freiburg erobert hatten. 

Dann folgten Herrscherwechsel und Zeiten des Friedens. Aufstieg und Fall der Zünfte gehörten ebenso dazu wie der „Dreißigjährige Krieg“. Was in und um die Stadt in der großen und kleinen Politik geschah, beeinflusste das Leben im Gasthaus. Das älteste Gasthaus Deutschlands war nie eine Insel, sondern lag mitten drin im Geschehen der Stadt, der Region und der Welt. Und ist so ein lebendiges Stück Geschichte geworden und geblieben!

Interessant ist, dass sich trotz der zahlreichen Um- und Anbauten im Verlauf der Jahrhunderte, der ursprüngliche Grundriss des gesamten Komplexes nie wesentlich geändert hat: Zur Straße Oberlinden hin befand sich immer das Vorderhaus samt einem außen liegenden Treppenturm im großen Innenhof, dann kam das Hinterhaus – lange Zeit mit daran anschließenden Ställen –, schließlich folgte der Zinnengarten, den die Stadtmauer nach hinten abschloss. 

Impressionen Zimmer:

Alle Fotos dieses Beitrages: Gasthof zum Roten Bären – mit ausdrücklicher, freundlicher Genehmigung der Geschäftsführer. Das Foto vom Rathaus und dem Weinberg unten: Ilona Frey und Sophie Backes über unsplash.com

Das erwartet uns – unser Wochenendprogramm:

Freitag, 1.10.

18.00 Uhr
Begrüssung im historischen Gewölbekeller des Hotels. Der LV Baden lädt euch zu einem Apero ein. Der Hotelier und 51. Wirt des „Roten Bären“ , Christoph Glück, gibt uns Einblick in Hotel- und Stadtgeschichte.

19.00 Uhr
Gemütliches Abendessen im Hotel mit Schmankerln aus der badischen Küche.

21.00 Uhr
Von Historix Tour geführter Rundgang durch die Freiburger Altstadt (Dauer ca. 105 Minuten).

Samstag, 2.10.

8.00 Uhr
Frühaufsteher Münstermarkt Tour.

11.00 Uhr
Bus-Abfahrt ab Karlsplatz zum „Weingut Franz Keller“ nach Oberbergen im Kaiserstuhl. Dort werden wir verköstigt werden und die einzigartige Kulturlandschaft des Kaiserstuhls mit allen Sinnen erleben können.

Ca. 15.00 Uhr
Für die Wanderfreunde unter uns haben wir eine kleine Rundwanderung in den Weinbergen im Herzen des Kaiserstuhls ausgekundschaftet . Alternativ bringt uns unser Bus nach Burkheim, wo die Altstadt erkundet werden kann.

ca. 17.30 Uhr
Gemeinsame Rückfahrt der Wanderer und Stadterkunder mit dem Bus zum Hotel.
20.00 festliches Abendessen im „Roten Bären“, bei dem wir unser Zusammensein feiern und unsere Beziehungen auffrischen wollen.

Sonntag, 3.10.

10.00 Uhr
Gottesdienst in der Kirchen Gemeinde Dreisam3 an deren Neugründung aus der ehemaligen Pauluskirche auch Jörg Winter mitgewirkt hat.

Im Anschluß
an den Gottesdienst organisieren wir gerne noch ein gemeinsames Mittagessen zum Abschied im „Dattler Schlossberg Restaurant“, um sich zu stärken und einen letzten Blick auf die schöne Stadtlandschaft von Freiburg zu werden. Das Restaurant kann bequem mit einer Seilbahn vom Stadtgarten (Nähe Karlsplatz) erreicht werden.

Wichtige Fragen und Antworten für Teilnehmer zu Anmeldung und Zimmerbuchung:

An wen kann ich mich wenden? Wie melde ich mich an?

  • Zimmerbuchung direkt an „Hotel Roter Bären“ Kontaktdaten unter https://roter-baeren.de ;
    WICHTIG für das Zimmerkontingent: Stichwort Evangelische Akademikerschaft angeben!
  • Teilnahme Anmeldung und alle weiteren Fragen an LV-Baden Mitglied Karl-Wilhelm Strödter; Mailadresse: kwstroedter@googlemail.com; Tel.: 0761/4767100.

Was passiert, wenn die Inzidenzwerte weiter steigen

  • Wir orientieren uns bei der Durchführung an den aktuell gültigen Corona Verordnungen des Landes Baden-Württemberg.
  • Generell gilt für uns die „3-G-Inzidenz Regel“ (getestet, genesen, geimpft) als Voraussetzung für eine Teilnahme.

Wie melde ich mich für einzelnen Programmteile an und welche Kosten dafür muss ich einplanen?

  • Für die einzelnen gesonderten Angebote könnt ihr euch noch vor Ort anmelden.
  • Wir fragen die Teilnahmebereitschaft jeweils in der Gruppe ab und sammeln dann die Kosten dafür ein.

Mit welchen Kosten muss ich insgesamt rechnen ?

  • Übernachtung
  • Essen und Getränke
  • Fahrtkosten hin zu von Freiburg
  • Kosten für die gesonderten Angebote (z.B. Führungen)

Wie komme ich am besten zum Hotel?

  • Das wird gut beschrieben in den Erläuterungen des Hotels hier im Internet https://roter-baeren.de
  • Wenn ihr mit dem eigenen Fahrzeug anreist, solltet ihr die besonderen Hinweise auf die Parkmöglichkeiten in der Altstadt beachten.

 

Diese Informationen werden im Internet auf der Homepage der  Evangelischen Akademikerschaft https://www.ev-akademiker.de/herbstwanderung-der-sueddeutschen-landesverbaende-2/ sowie in den Mitglieder Informationen der Landesverbände Bayern, Württemberg, Pfalz und Baden veröffentlicht.


Das könnte Sie auch interessieren:

Was ist und wer verdient Respekt?