„Grüner wird’s nicht mehr“ – Biodiversität und unser Blick auf die Natur Time-Out-Tagung 2023, 20.-22.10.2023, Jugendbildungsstätte Unterfranken, Würzburg

Ob er will oder nicht – der Mensch gestaltet die Natur aktiv. Nur um einige der Faktoren zu nennen: Landwirtschaft, Transportwesen, Bautätigkeit, die Erzeugung von Energie sowie die Gewinnung von Rohstoffen – all das verändert die Erde grundlegend und nachhaltig. Dabei greift der Mensch auch massiv in ökologische Kreisläufe ein und verursacht das nach heutiger Kenntnis größte Artensterben, das es je auf diesem Planeten gegeben hat.

Letzteres wollen wir auf dieser Tagung besonders in den Blick nehmen. Wir wollen nach den Zusammenhängen fragen und Antworten darauf finden, warum es mit dem Artenschutz nicht oder nur sehr langsam voran geht. Wir wollen uns deutlich machen, welche Bedeutung die Biodiversität wie auch ihr derzeitiger, massiver Rückgang für unser Leben hat.

Zentral für unser Verständnis ist in diesem Zusammenhang, wie wir auf die Natur blicken. Was überhaupt ist Natur, und (wie) ordnet sich der Mensch darin ein? Kann, darf, oder vielleicht sogar: muss der Mensch die Natur gestalten? Falls ja, welche Maximen sollen das Handeln dabei leiten, und wo hat er sich selbst Grenzen zu setzen?

Aktuell wird noch nach einer Referentin oder einem Referenten gesucht. Nähere Infos folgen bald an dieser Stelle.