“Nur was wir glauben, wissen wir gewiss” – Zur Bedeutung des Glaubens heute 7. März bis 8. März 2020, Göttelfingen

Referent/in: Prof. Dr. Wilfried Härle
Termin: 7.3. bis 8.3.2020
Ort: Hotel-Restaurant Traube, 72297 Seewald-Göttelfingen
Veranstalter: ea-Landesverband Württemberg

Zum Tagungsthema

Wir wollen uns über die Bedeutung des Glaubens für unser persönliches Leben und das Zusammenleben in unserer Gesellschaft Gedanken machen. In den jeweiligen Einheiten wird Gelegenheit sein, sich über eigene Erfahrungen mit Glauben und auch mit Glaubenszweifeln untereinander auszutauschen. Das Gespräch und die Auseinandersetzung über das Verhältnis von Glauben und Wissen hat uns auch in der EA immer wieder beschäftigt. Auch für den Dialog mit anderen Religionen ist es wichtig, sich über das Verständnis des eigenen Glaubens und die damit verbundene Gottesvorstellung klar zu werden.

Der große jüdische Philosoph Martin Buber hat Judentum und Christentum als „zwei Glaubensweisen“ bezeichnet. Das trifft es gut. Freilich sind damit noch nicht die Fragen beantwortet, was unter Glauben zu verstehen ist und wie er sich zum Wissen verhält. Darum soll es bei unserer Tagung über die Bedeutung des Glaubens heute gehen. Dabei wird sich zeigen, welche grundlegende Bedeutung der Glaube für Menschen persönlich und für das gesellschaftliche Leben insgesamt – nicht zuletzt für das Neben- und Miteinander der Weltanschauungen und Religionen hat. Es soll aber auch deutlich werden, dass alte Gegensätze zwischen Glauben und Wissen schon seit einiger Zeit überwunden oder zumindest überwindbar sind. Das wird auch durch das Zitat signalisiert, das als Motto über der Tagung steht: „Nur was wir glauben, wissen wir gewiss“. Und dieser Satz stammt nicht von einem Theologen.

Das Einladungsblatt mit den Anmeldeinformationen finden Sie hier.