Friedensgebet für Verschwundene Mittwoch, 02.09.2020 um 18 Uhr

Wir laden Sie ein zur Teilnahme am „vernetzten Friedensgebet“. Menschen stehen füreinander ein – für sich und für die Welt. Wir beten zum selben Zeitpunkt, wenn auch an verschiedenen Orten – heute mit dem folgenden Gebetstext:

Der 30. August ist der Internationale Tag der Verschwundenen

Zum Internationalen Tag der Verschwundenen
halten wir inne,
auf dass unser Gebet die dem Vergessen entreißt,
die gewaltsam vergessen werden sollen!

Wir beten für die Opfer willkürlicher Verhaftung,
für die Verschwundenen,
von denen jede Spur fehlt, weil sie verschleppt wurden,
um ihre Stimme auszulöschen!

Wir bitten Dich:
Steh den Verschwundenen bei,
wo immer sie jetzt sind!
Sei ihnen nahe, in ihren verborgenen Zellen und Gefängnissen.
Stärke die Familien in ihrer täglichen Suche nach den Verschwundenen
und hilf ihnen, nicht aufzugeben.
Gib, dass immer wieder gelingt,
Verschwundene zu befreien und nach Hause zu bringen!

Segne die Koalition der internationalen Hilfsorganisationen gegen das Verschwinden lassen!
Fördere die politischen Anstrengungen,
das Verschwinden lassen öffentlich als Terror anzuprangern und zu ächten!
Inspiriere uns mit Deiner Kraft und Ausdauer,
weil Du doch der Hirte bist, der den Verlorenen nachgeht,
der Verschwundene sucht, bis sie gefunden sind.
Amen.

Weitere Informationen unter:

https://www.brot-fuer-die-welt.de/projekte/mexiko-verschwundene/

https://www.brot-fuer-die-welt.de/blog/2020-wo-sind-sie-die-suche-nach-verschwundenen/

Quelle: Brot für die Welt

 

»  Friedensgebet zum Ausdrucken

» Weitere Informationen zum Friedensgebet