Friedensgebet für Menschenrechtsaktivist*innen Mittwoch, 16.09.2020 um 18 Uhr

Wir laden Sie ein zur Teilnahme am „vernetzten Friedensgebet“. Menschen stehen füreinander ein – für sich und für die Welt. Wir beten zum selben Zeitpunkt, wenn auch an verschiedenen Orten – heute mit dem folgenden Gebetstext:

Für den Ost-Kongo und den Schutz von Menschenrechtsaktivist*innen

Barmherziger Gott,
bewaffnete Milizen treiben im Osten der Demokratischen Republik Kongo
ihr willkürliches Unwesen.
Menschenrechtsaktivist*innen,
wie der Arzt und Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege,
die sich für den Schutz der Schwächsten einsetzen
und gegen Gewalt stehen werden verfolgt und an Leib und Leben bedroht.

Gott, die Menschen in der Region leiden.

Wir bitten Dich,
sei Du bei ihnen und lass sie Deine Gegenwart erkennen,
dass sie ihre Hoffnung nicht verlieren.
„Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen.“
versprichst Du durch Deinen Sohn Jesus Christus.
Schütze, Herr, Deine Kinder, vor Gewalt, Misshandlung und Krieg,
dass sie ein Leben ohne Angst vor Überfällen und Tötungen führen können.
Den Gewalttätigen, Gott, gebiete Einhalt,
dass das soziale und wirtschaftliche Leben stattfinden kann
und die Menschen Zuversicht schöpfen können und Kraft finden,
ihr Leben zu gestalten, wie es jeder wohl gerne möchte –
in Frieden, Gesundheit und Wohlergehen.
Gerade in der aktuellen Zeit der Pandemie,
bitten wir Dich, Gott des Lebens,
um Frieden und Sicherheit,
damit Hilfe zu den Menschen gelangen kann.

Wir bitten Dich für die Helferinnen und Helfer,
die in dieser unruhigen Region ihr Bestes geben
und dabei oft selbst ihre Gesundheit und ihr Leben riskieren.

Treuer Gott, die Menschen vertrauen auf deine Hilfe und beten,
dass sich die Situation dauerhaft ändert.
Sie hoffen, dass die internationale Gemeinschaft nicht wegschaut,
sondern die Anliegen aufgreift und sich ihrer annimmt.

Wir bitten Dich um Mut und Entschlossenheit
für die Entscheidungsträger*innen in unserem Land und in Europa,
was nötig ist, um Menschenrechtsaktivist*innen zu schützen und Frieden zu befördern.

Wir bitten, gib UNS den Mut hinzusehen und nicht zu schweigen,
wenn Menschen, die sich für die Schwächsten und Verletzlichsten einsetzen,
bedroht und verfolgt werden,
wenn Gewalt und Habgier das Land ausbluten und tiefe Wunden schlägt.

Tröstender Gott,
wir bitten Dich erhöre uns und schenke dem Land und den Menschen Heilung und Segen,
dass getröstet werden, die Leid tragen;
dass satt werden, die hungert und dürstet –
nicht nur nach Gerechtigkeit, sondern ganz real;
dass geschützt sind,
die barmherzig sind und um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden;
dass Deine Kinder Frieden finden.
Amen.

Für mehr Informationen beachten Sie bitte:

www.brot-fuer-die-welt.de/spenden/denis-mukwege/

Quelle: Brot für die Welt

 

»  Friedensgebet zum Ausdrucken

» Weitere Informationen zum Friedensgebet