Friedensgebet für die Mächtigen Mittwoch, 10.04.2019 um 18 Uhr

Wir laden Sie ein zur Teilnahme am „vernetzten Friedensgebet“. Menschen stehen füreinander ein – für sich und für die Welt. Wir beten zum selben Zeitpunkt, wenn auch an verschiedenen Orten – heute mit dem folgenden Gebetstext:

Aus aktuellem Anlass: Beten für die Mächtigen

Du Schmerzensmann,
Verklagter und Verleumdeter,
du König der Welt, der geopfert wird.
Auf dich hoffen wir.
Zu dir retten wir uns.
Jesus Christus, höre unser Gebet!

Du Schmerzensmann,
du trägst die Schmerzen der Welt.
Nimm auf dich die Schmerzen
der Kranken,
der Verwundeten,
der Verzweifelten und Einsamen.
Nimm auf dich die Schmerzen
der Flutopfer im südlichen Afrika,
der Cholera- und Ebolakranken.
Nimm auf dich die Schmerzen
unserer kranken Verwandten und Freunde.
Auf dich hoffen wir.
Zu dir retten wir uns.
Jesus Christus, höre unser Gebet!

Du Verklagter und Verleumdeter,
du erträgst die Lügen.
Du bist die Wahrheit.
Stell dich an die Seite der Betrogenen,
der Verachteten,
der Überhörten
Bring den Hass zum Schweigen,
sprich für die,
denen die Worte fehlen.
Auf dich hoffen wir.
Zu dir retten wir uns.
Jesus Christus, höre unser Gebet!

Du König der Welt,
du herrschst mit Demut und Gerechtigkeit.
Bei dir ist Barmherzigkeit.
Leite die Mächtigen,
die Abgeordneten in den Parlamenten
und Synoden.
Bewege die, deren Wort entscheidet.
Bestärke die Brückenbauer –
in diesen Tagen besonders in Europa.
Bewahre uns in Frieden.
Auf dich hoffen wir.
Zu dir retten wir uns.
Jesus Christus, höre unser Gebet!

Jesus Christus,
wahrer Mensch und wahrer Gott.
Trost und Leben, Liebe und Segen.
Wir vertrauen dir unsere Lieben und
unser Leben an.
Auf dich hoffen wir.
Zu dir retten wir uns.
Höre unser Gebet!
Amen.

Quelle: VELKD

» Friedensgebet zum Ausdrucken

» Weitere Informationen zum Friedensgebet