Bericht vom Vortrag: Carl Gustav Carus – Universalgelehrter des 19.Jahrhunderts und Namensgeber in Dresden 13. Juli 2020, 18:30 Uhr, Dresden

Referent:  Prof. Dr. Thomas Herrmann, Dresden
Termin: Montag, den 13. Juli 2020, 18.30
Ort: Haus der Kirche – Dreikönigskirche, Dresden
Veranstalter:  Haus der Kirche – Dreikönigskirche, Dresden, ea-Landesverband Sachsen, Dresden

Bericht von der Vortragsveranstaltung am 13. Juli 2020 im Haus der Kirche in Dresden

 

Prof. Dr. Th. Herrmann, emeritierter Professor der Medizinischen Fakultät „Carl Gustav Carus“ der TU Dresden, schilderte den Lebensweg von Carus (1789 – 1869) unter besonderer Berücksichtigung seiner Reisen nach Italien. Der in Leipzig geborene Doktor der Medizin wurde 1814 als Leiter der Entbindungsklinik und Professor an die Chirurgisch – Medizinische Akademie nach Dresden berufen. Im Jahr 1821 konnte er aufgrund eines Stipendiums erstmalig nach Italien reisen. Neben Kontaktaufnahmen mit Naturforschern studierte er die römischen und die italienischen Kunstwerke.

1827 wurde er zu einem der drei Leibärzte des sächsischen Königs ernannt. Dafür gab er seine Lehrtätigkeit und die Leitung der Entbindungsklinik auf.

1828 begleitete er den Kronprinzen Friedrich August auf dessen Italienreise. Seine dritte Reise in den Süden unternahm er im Auftrage des sächsischen Hofes im Jahre 1841.

Er verfasste umfangreiche Schriften zur Medizin und Physiologie, zur Psychologie und zur Naturphilosophie. Mit dem Dresdner Maler Caspar David Friedrich, der seinen Malstil beeinflusste, war er befreundet. Seine Gemälde kann man sich in der Galerie „Neue Meister“ in Dresden ansehen. Über die Religion dachte er pantheistisch wie sein Vorbild Goethe. Bis zum Tode hielt er an der um 1800 vorherrschenden Naturphilosophie fest. Mit den Anschauungen der ausschließlich experimentell-naturwissenschaftlich orientierten Mediziner und Biologen in seiner zweiten Lebenshälfte konnte er sich nicht befreunden. Deshalb geriet er zum Lebensende in Vergessenheit. Erst nach 1900 begann seine Wiederentdeckung.