4.000 Delegierte aus 350 Kirchen der Welt trafen sich in Karlsruhe: der „Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK)“ als weltweites Netzwerk von Christinnen und Christen 05.12.2022, 18 - 20 Uhr: Online-Vortrag von Margarethe Hopf

Für die Deutsche Post AG war die 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Karlsruhe im August 2022 wichtig genug für eine Sonder-Briefmarke. Ob damit der Bekanntheitsgrad des ÖRK gestiegen ist? Wofür steht eigentlich der ÖRK?

Weltweit findet in diesem Netzwerk von Kirchen ein lebendiger und vielfältiger Austausch statt und natürlich spielen typisch kirchliche Themen eine große Rolle. Auch für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung engagieren sich die Beteiligten, und im interreligiösen Dialog werden Beziehungen zu anderen Religionen gepflegt. Welchen Beitrag leistet er für die Entwicklung der Kirchen in schwierigen Zeiten?

Unsere Referentin Margarethe Hopf hat an der Vollversammlung des ÖRK in Karlsruhe teilgenommen, wird über das internationale Kirchentreffen berichten und den Blick auf aktuelle Schwerpunkte in der Arbeit des ÖRK lenken. Margarethe Hopf ist als Pfarrerin in Kaiserslautern aktiv und als Privatdozentin im kirchengeschichtlichen Spektrum an der Universität Bonn tätig.

Unsere Vortrags- und Gesprächsveranstaltung wird online mit der Software „Zoom“ durchgeführt. Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung mit Mail an freudenberg@ev-akademiker.de erforderlich. Rechtzeitig vor der Veranstaltung erhalten die Interessierten einen Link mit den Zugangsdaten.

Wir freuen uns auf rege Beteiligung!

Für die Evangelische Akademikerschaft Pfalz-Saar grüßt herzlich

Rolf Freudenberg, Pfarrer i.R.
(Vorsitzender)